Berichte aus der Gemeinde

Danke für das Klappergeld 2021

Liebe Pfarrgemeindemitglieder von Kleinlüder,

wir wollen uns für die großzügigen Spenden (das sogenannte Klappergeld) für unseren Ministrantendienst ganz herzlich bedanken. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Wir wünschen alles Liebe, alles Gute! Bleibt gesund und von Gott behütet.

Die Ministrantinnen und Ministranten von Kleinlüder



Frühschicht am 24.02.2021

Ein Bericht von Martin Deuter


Am 24.02.21 fand in unserer Kirche wieder Frühschicht zur Fastenzeit statt. 


Um 6:00 Uhr begrüßte Diakon Ewald Vogel die Frühaufsteher, die wieder zahlreich gekommen waren, um das Wort Gottes zu hören. 


Gerade die Pandemie fokussiert uns Menschen auf das Wesentliche – Innehalten, Zuversicht und Hoffnung auf eine Wendung zum Guten. 


Das Thema „Wie geht es dir? Vertrauen auf Gott“ passt sehr gut in die aktuelle Zeit. Es geht nicht allen Menschen gut – aber wir dürfen uns auf Gottes Beistand verlassen. 


Der Psalm 23 ist ein Gebet des Vertrauens. Der Beter spricht von seinem Verlangen, seiner Sehnsucht. Übersetzt kann man sagen: Gott stellt meine Lebenskraft wieder her. Es ist viel gewonnen, wenn wir entdecken oder wiederentdecken, was uns guttut und darauf vertrauen, dass Gott das Gute für uns will. „Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben“, sagt Jesus im Johannesevangelium (Joh 10,10).


Am Ende der Frühschicht konnte jeder noch eine Kerze und ein Bild mit dem guten Hirten mit nach Hause nehmen.


Der Pfarrgemeinderat bedankt sich bei allen, die diese Frühschicht vorbereitet und mitgestaltet haben, sowie bei allen Teilnehmern und wünscht eine gute Fastenzeit.



Frühschicht am 02.12.2020

Ein Bericht von Martin Deuter


„Mach dein Licht an“ – so hieß das Thema unserer diesjährigen Frühschicht im Advent am 02.12.2020. Früh morgens um 6.00 Uhr waren wieder viele Frühaufsteher in die Kirche gekommen, um an der Frühschicht teilzunehmen und so den Tag zu starten. Diakon Ewald Vogel begrüßte die Anwesenden mit dem chinesischen Sprichwort – „es ist besser ein kleines Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu schimpfen“. Kerzen und Licht standen auch im Zentrum der Meditationstexte und auch in der Lesung Mathäus 5, 14-16 heißt es „Ihr seid das Licht der Welt…. Nach einem Impuls vorgetragen von Melanie Weismüller konnte jeder Teilnehmer*in eine Kerze anzünden und am Altar abstellen und dabei an einen bestimmten Menschen denken für wen das Licht sein soll. Als Abschluss spendete Diakon Vogel den Segen und nach dem Schlusslied gesungen von Ewald Walter waren alle noch zu einer Tasse Kaffee auf der Terrasse des Pfarrhauses eingeladen.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die an der Vorbereitung der Frühschicht mitgewirkt und das Frühstück vorbereitet haben und auch an alle die gekommen waren.






Das Pfarrblatt von Kleinlüder gibt es nun auch online!!


Selbstverständlich wir das Pfarrblatt weiterhin auch an die Haushalte in der Gemeinde verteilt.


Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und bleiben Sie gesund!